• Slide1.jpg
  • Slide2.JPG
  • Slide3.JPG
  • Slide4.jpg

Sabbenhausen - Mannschaft

Ostergruß Feuerwehr Lügde

Ostern 2019

Ostern mal anders

Normalerweise füllt sich die Osterräderstadt zu Ostern mit Besuchern um den Traditionellen Osterräderlauf zu schauen. An diesem Tag wird sonst auf Anordnung verschiedene Posten in der Stadt durch die Feuerwehr besetzt. Aufgrund des steigenden Risikos durch das Coronavirus und der daraus resultierenden Anordnung der Kontaktsperre, findet dieses Brauchtum im Jahr 2021 nicht statt. Alle Beteiligten bedauern zwar diesen Schritt durchführen zu müssen, hoffen aber das der Osterräderlauf 2022 stattfinden kann.

Die Feuerwehr Lügde wünscht Ihnen und Ihren Familien trotzdem ein schönes Osterfest 2021 und bleiben Sie Gesund!

Neue Schutzkleidung für die Feuerwehr Lügde

20201113 Schutzausruestung

Am 11.11. konnte Lügdes Bürgermeister Torben Blome die ersten neuen Schutzbekleidungen an die Freiwillige Feuerwehr Lügde übergeben. Die neue Schutzausrüstung, welche in der ersten Anschaffung den Atemschutzgeräteträgern zur Verfügung gestellt wird, unterscheidet sich erheblich von der alten Schutzausrüstung. War die Feuerwehr Lügde bis jetzt in dunkler Schutzausrüstung unterwegs, ist die neue Schutzausrüstung in Sandfarben gehalten. Vorteile sind der höhere Schutz bei direktem Flammenkontakt, höherer Schutz vor Hitzestrahlung, 100% wasserdicht, deutlich verbesserte Atmungsaktivität sowie der Schutz vor dem Heißdampfdurchschlag. Aufgrund der auffälligen Farbe ist zum einen eine deutlich bessere Sichtbarkeit im Straßenverkehr gegeben, dazu kann an der Einsatzkleidung eine Kontamination deutlich schneller erkannt und somit schnellstmöglich entfernt werden. Durch neue Materialien sind die Jacken und Hosen leichter und haben einen besseren Tragekomfort. Die Größen sind auf jeden einzelnen Atemschutzgeräteträger persönlich abgestimmt. "Für die Umstellung aller Atemschutzgeräteträger ist ein Zeitraum von drei Jahren vorgesehen. Die Investition in die neue Bekleidung und der damit deutlich verbesserte Schutz der Kameradinnen und Kameraden unterstreicht das gute Miteinander zwischen Politik, Verwaltung und Feuerwehr bei uns in Lügde", so Bürgermeister Blome

Bestandener AGT-Lehrgang

20200926 AGT Lehrgang 0                     20200926 AGT Lehrgang 1

Rauschschwaden quollen aus der ehemaligen Hausmeisterwohnung am Lügder Schulzentrum. 19 Feuerwehrleute des Atemschutzgeräteträgerlehrgangs der Ausbildergemeinschaft Lippischer Südosten kämpften sich mit schwerer Ausrüstung durch den dichten Rauch.

An drei Wochenenden wurden die 17 Männer und 2 Frauen der Feuerwehren aus Schieder-Schwalenberg, Barntrup, Blomberg, Dörentrup,  Extertal und Lügde theoretisch und praktisch im Umgang mit Atemschutzgeräten geschult. Am ersten Wochenende stand komplett Theorie auf dem Stundenplan. Themen waren z. B. die menschliche Atmung, Atemgifte, Kommunikation und Einsatzgrundsätze im Atemschutzeinsatz.

Der Schwerpunkt am zweiten Wochenende lag in der Handhabung sowie dem praktischen Umgang mit Atemschutzgeräten. Bei einem kleinen Eingewöhnungsrundgang in und um Lügde, wurde den Teilnehmern schnell klar, dass es nicht leicht werden wird unter Atemschutz.

Am letzten Ausbildungswochenende mussten die theoretischen Kenntnisse in die Praxis umgesetzt werden. So musste ein 85 kg schwerer Dummy aus einem verqualmten Gebäude geborgen werden. Des Weiteren wurde eine verletzte Person aus einem Schacht gerettet. Das ganze geschah unter den kritischen Augen der anwesenden Ausbilder. Auch hier stieß mancher Teilnehmer an seine Leistungsgrenze. Die erschwerten Einsatzbedingungen, eingeschränktes Sichtfeld, relativ schwere Einsatzkleidung und das entsprechende Atemschutzgerät, welches bis zu 18kg wiegt, machten das Arbeiten nicht gerade einfach.

Trotz der hohen Anforderungen an die übenden Lebensretter, konnten alle Teilnehmer/innen nach dem schriftlichen und praktischen Leistungsnachweis sowie den erfolgreich absolvierten Übungen den Lehrgang mit Erfolg abschließen.

Herzlichen Glückwunsch

20200926 AGT Lehrgang 2                         20200926 AGT Lehrgang 3

Eine neue Brandübungspuppe für die Brandschutzaufklärung erhalten

Das Team der Brandschutzerziehung & - aufklärung durfte erfreut eine neue Brandübungspuppe in Empfang nehmen.
"Wir sind mittlerweile gut aufgestellt, aber solch eine Puppe hat uns noch gefehlt", hieß es aus der Gruppe.
Nun kann dargestellt werden, wie die Flammen einer brennenden Person mittels Löschdecke erstickt werden können.

Jens Klusmeier von der Lippischen Landesbrandversicherung besuchte uns zur Übergabe der Puppe, die durch die Lippische Landesbrandversicherung gesponsert wurde und durfte die erste Übung an der Puppe durchführen.
Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal recht herzlich bedanken.

BE BE Uebergabe Branduebungspuppe            BE BE Uebergabe Branduebungspuppe Puppe

Erfolgreiche Grundausbildung Stufe B (Modul 3)

 

An drei Wochenenden wurden mehrere Kameraden/innen aus dem Lippischen Südosten in Barntrup in der Grundausbildung der Stufe B ausgebildet. Die Themenbereiche an den 3 Wochenenden umfassten: Grundtätigkeiten im Löscheinsatz sowie Gefahren an der Einsatzstelle nach FWDV 3. Neben dem theoretischen Teil wurde viel Zeit in die praktische Ausbildung investiert. Alles was in der Theorie ausgebildet wurde, konnten die Teilnehmer im praktischen Teil selber ausprobieren und erproben. Zum Abschluss wurde eine Lernzielkontrolle absolviert, wo alle sich über ein bestandenes Prüfungsergebnis freuen konnten. Die Feuerwehr Lügde freut sich auf 6 neu ausgebildete Brandschützer in ihren Einheiten.

Herzlichen Glückwunsch

 

Veranstaltungen

Keine Termine

notrufFünf Fragen, die im Notfall wichtige Zeit sparen:

WO? Wo ist es passiert?
WAS? Was ist passiert?
WIE VIELE? Wie viele Betroffene gibt es?
WELCHE? Welche Verletzungen / Erkrankungen gibt es?
WARTEN? Warten auf Rückfragen!

Intern

Unwetterwarnungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.