Falkenhagen

Jahresrückblick 2017 Gesamtwehr Lügde

Die Feuerwehr Lügde hatte ein aufregendes und einsatzintensives Jahr 2017. Dieses wurde auf der Jahreshauptversammlung der Gesamtwehr am 03.03. noch einmal in Erinnerung gerufen.

Die meisten Einsätze waren für die Feuerwehr „der ganz normale Alltag“. Zu den nicht alltäglichen Einsätzen gehörten der Wohnhausbrand in Lügde und der Starkregen mit erheblichen Regenmassen der über Sabbenhausen nieder ging.

Das Beseitigen mehrerer Ölspuren im Stadtgebiet sorgte ebenfalls wieder für Arbeit. Erfreulich ist das die Fehlalarmierungen von Brandmeldeanlagen rückläufig sind.  Insgesamt dokumentieren die Einsatzberichte den Ruf der Feuerwehr als helfende Einrichtung bei nahezu allen (un)möglichen Notfällen.  Hier sehen Sie die Übersicht der Einsätze:

 

                                                         Anzahl      Stunden                      2016

  • Brandeinsätze:                       29             1735                      22             456
  • Technische Hilfe:                    34              775                       29             580
  • Ölunfälle/ Ölspuren:               19              268                       13             235
  • Sturmschäden:                        7               110                       12              131
  • Fehlalarmierungen:               17             431                       25              618
  • Türöffnungen:                           6              68                         10              115
  • Überörtl./Nachbar-Hilfe:          2              53                        2                226

 

Im Jahr 2017 waren es 114 Einsätze mit einer Gesamtstundenzahl von 3440 Stunden, im Gegensatz zu 2016 mit 113 Einsätzen und 2361 Stunden gab es hier einen Anstieg um 1079 Stunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lügde besteht per Stand 31.12.2017 aus 229 Kameraden und 18 Kameradinnen der aktiven Wehr, 76 Kameraden der Ehrenabteilung, 56 Kameraden und 13 Kameradinnen in der Jugendfeuerwehr und 21 Jungen und 9 Mädchen in der Kinderfeuerwehr.

 

Wie in jedem Jahr nahm auch 2017 die Aus- und Fortbildung einen hohen Stellenwert ein. Neben den Dienstabenden in den Einheiten wurden zahlreiche Lehrgänge und Fortbildungsmaßnahmen auf Stadt-, Kreis- und Landesebene besucht. Und was ist eine Jahreshauptversammlung ohne die dazugehörigen Beförderungen, somit konnten folgende Kameraden/Kamerdinnen befördert werden:

 

Hauptfeuerwehrmann:

Gerd Wintjes

 

Unterbrandmeister:

Gerrit Köhring, Jan Gehrke, Eugen Funk, Niklas Gröne, Yannic Ostermann, Pascal Lödige, Philipp Lödige, Bastian Steinhage, Ricardo Mirschel, Christoph Kornegger

 

Brandmeister/in:

Isabel Pyka, Sascha Schröder, Christian Hütte

 

Oberbrandmeister:

Benjamin Bossemeyer

 

Brandinspektor:

Marco Tallig

 

Brandoberinspektor:

Mario Trompeter, Helge Blome

 

Stadtbrandinspektor:

Michael Schoppmeier

 

Natürlich dürfen auch die Grußworte des Bürgermeisters und des Kreisbrandmeisters nicht fehlen. Diese haben noch einmal die Gründung der Kinderfeuerwehr im Jahr 2017 hervorgehoben und auch die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit wurde extra erwähnt.

Veranstaltungen


Freitag, 20. April 2018 | 19 Uhr
Übungsdienst LZ Rischenau

Mittwoch, 25. April 2018 | 18 Uhr
Übungsdienst LZ Rischenau (AGT)

Mittwoch, 25. April 2018 | 18 Uhr
Dienstabend Jugendfeuerwehr Kernstadt

notrufFünf Fragen, die im Notfall wichtige Zeit sparen:

WO? Wo ist es passiert?
WAS? Was ist passiert?
WIE VIELE? Wie viele Betroffene gibt es?
WELCHE? Welche Verletzungen / Erkrankungen gibt es?
WARTEN? Warten auf Rückfragen!

Intern

Unwetterwarnungen